Select Page


Alterung, schlechte Körperhaltung und alltägliche Abnutzung können zu Rückenschmerzen beitragen. Starke Beschwerden, die länger als drei Monate andauern, gelten jedoch als chronische Schmerzen. Chronische Rückenschmerzen können sehr schwächend sein, Ihre Lebensqualität erheblich beeinträchtigen und ein Indikator für eine zugrunde liegende Erkrankung wie Bandscheibendegeneration, Bandscheibenvorfall, Spinalkanalstenose und Arthritis sein. Wenn Sie unter chronischen Rückenschmerzen leiden, kann die Stammzelltherapie eine geeignete Behandlungsoption für Sie sein.

Stammzellen Therapie

Die Stammzelltherapie ist eine aufregende neue, modern, nicht-chirurgische Entwicklung in der Behandlung von Rückenschmerzen. Diese Therapie ist eine Art regenerative Medizin, was bedeutet, dass die Stammzellen die Wiederherstellung und Erneuerung von geschädigtem Gewebe erleichtern.

Bei der Injektion passen sich die Stammzellen an ihre Umgebung an und integrieren sich in ihre Umgebung, um die für die Heilung des verletzten Bereichs erforderlichen Funktionen zu erfüllen. Die bei dieser Behandlung verwendeten Stammzellen können:

Verwandeln Sie sich in die Zellen, die der verletzte Bereich benötigt. Selbsterneuerung, indem Sie den Körper nach der Injektion weiter reparieren und wiederherstellen. Verringern Sie Beschwerden, indem Sie als Entzündungshemmer wirken

Bei chronischen Rückenschmerzen können Stammzellen in den betroffenen Bereich injiziert werden, um Schmerzen und Entzündungen zu lindern, die Geweberegeneration zu stimulieren und die allgemeine Mobilität und Funktionalität zu verbessern. In einigen Fällen kann diese Therapie sogar dazu beitragen, die zugrunde liegende Ursache chronischer Rückenschmerzen umzukehren.

Was sind Stammzellen?

Stammzellen sind einzigartige Zellen, die sich je nach Bedarf Ihres Körpers in Muskeln, Knochen und Knorpel umwandeln können. Wenn Sie sich einer Stammzellentherapie unterziehen möchten, werden die Zellen Ihrem Körper entnommen, in der Regel aus Knochenmark oder Fettgewebe. Stammzellen können auch aus Ihrem Blut gewonnen werden. Anschließend werden die Stammzellen aufbereitet und in den betroffenen Bereich des Rückens injiziert. Nach der Injektion können die Stammzellen beschädigtes Gewebe reparieren und regenerieren.

Welche Erkrankungen können mit einer Stammzelltherapie behandelt werden?

Aufgrund ihrer Vielseitigkeit wurde die Stammzelltherapie zur Behandlung von Rückenschmerzen wie Ischias, Spinalkanalstenose und degenerativen Bandscheibenerkrankungen eingesetzt.

1. Ischias

Ischias ist eine Erkrankung, die durch Schmerzen gekennzeichnet ist, die ihren Ursprung im unteren Rücken haben und entlang des Ischiasnervs ausstrahlen, der vom unteren Rücken durch das Gesäß und die Beine hinunter verläuft. Der Schmerz kann von einem leichten Schmerz bis zu einem scharfen, brennenden Gefühl oder sogar einem Stromschlag-ähnlichen Schmerz reichen.

Zu den Ischiassymptomen gehören Schmerzen, Taubheit oder Kribbeln im unteren Rücken, Gesäß und in den Beinen sowie Schwierigkeiten beim Bewegen der Beine und Füße. Ischias wird in der Regel durch einen Bandscheibenvorfall, einen Knochensporn oder eine Verengung der Wirbelsäule verursacht.

2. Spinalstenose

Bei einer Spinalkanalstenose verengt sich der Bereich um das Rückenmark und übt Druck auf das Rückenmark und die Nervenwurzeln aus. Zu den Symptomen einer Spinalstenose gehören Schmerzen, Taubheitsgefühl, Kribbeln und Schwäche in den Beinen und Füßen. Es wird normalerweise durch ein übermäßiges Knochenwachstum, einen Bandscheibenvorfall oder eine Verdickung der Bänder verursacht, die die Wirbelsäule umgeben.

3. Degenerative Bandscheibenerkrankung

Eine degenerative Bandscheibenerkrankung ist ein Zustand, der auftritt, wenn die Bandscheiben in der Wirbelsäule aufgrund von Alter, Verletzungen oder wiederholter Bewegung im Laufe der Zeit abgenutzt oder beschädigt werden. Dieser Prozess kann Schmerzen, Steifheit und eingeschränkte Beweglichkeit verursachen.

Zu den Symptomen einer degenerativen Bandscheibenerkrankung gehören Schmerzen im unteren Rücken, im Gesäß und in den Beinen, Taubheitsgefühl, Kribbeln und Schwäche in den Beinen und Füßen.

Ist die Stammzelltherapie das Richtige für Sie?

Die Stammzelltherapie ist eine vielversprechende neue Behandlung von Rückenschmerzen, aber es ist wichtig, mit Ihrem Arzt zu sprechen, um festzustellen, ob sie für Sie geeignet ist. Wenn Sie eine Stammzelltherapie in Betracht ziehen, fragen Sie Ihren Arzt nach den möglichen Risiken und Vorteilen.

Finden Sie heraus, ob eine Stammzelltherapie das Richtige für Ihre Rückenschmerzen ist – vereinbaren Sie noch heute einen Termin!



Source connection