Select Page


Wenn Sie unter Rückenschmerzen leiden, die in beide Beine ausstrahlen, wissen Sie, dass diese Schmerzen kräftezehrend sein und die Erledigung alltäglicher Aktivitäten beeinträchtigen können. Rückenschmerzen, die in beide Beine ausstrahlen, können verschiedene Ursachen haben, darunter:

Trauma oder Verletzung des unteren Rückens oder der Lendenwirbelsäule Piriformis-Syndrom: eine neuromuskuläre Erkrankung, bei der der Piriformis-Muskel im Gesäß angespannt wird oder Krämpfe verursacht, die Ihren Ischiasnerv reizen. Ein Tumor, der auf Ihre Nerven drückt. Cauda-equina-Syndrom: eine seltene Erkrankung, die sich auf die Nerven im Gesäß auswirkt Das untere Ende des Rückenmarks verursacht Beinschmerzen und Taubheitsgefühl im Analbereich. Ischias

Was ist Ischias?

Der Ischiasnerv ist für die Bewegung und Empfindung im unteren Rücken und in der Lendenwirbelsäule verantwortlich. Wenn der Ischiasnerv eingeklemmt, komprimiert oder gereizt ist, kann dies Schmerzen, Taubheitsgefühl, Kribbeln oder Schwäche im unteren Rücken, in den Hüften, im Gesäß und in den Beinen verursachen. Schmerzen im unteren Rücken, die in die Beine ausstrahlen, werden oft als „Ischias“ bezeichnet.

Typischerweise betrifft Ischias jeweils ein Bein, die Erkrankung kann jedoch auch in beiden Beinen auftreten. Wenn Ischias beide Beine betrifft, liegt das meist daran, dass in mehreren Bereichen des Rückenmarks Nervendruck herrscht.

Dieser Schmerz kann schwerwiegend und schwächend sein und Folgendes zur Folge haben:

Eingeschränkte Mobilität, einschließlich der Fähigkeit, bequem zu sitzen oder zu stehen. Schlafstörungen. Beeinträchtigung der täglichen Aktivitäten. Reduzierte Produktivität oder Arbeitsfähigkeit. Erhöhte Medikamentenabhängigkeit

Was verursacht Ischias?

Es gibt verschiedene Ursachen für Ischias. Es ist wichtig, diese Ursachen zu verstehen, denn so können Sie die Ursache Ihrer Beschwerden identifizieren und einen wirksamen Behandlungsplan umsetzen. Hier sind vier häufige Ursachen für Ischias.

1. Ein Bandscheibenvorfall

Ein Bandscheibenvorfall oder Bandscheibenvorfall ist die häufigste Ursache für Ischias. Es kann auftreten, wenn sich die gelartige Mitte der Bandscheibe ausbeult und Druck auf den Ischiasnerv in Ihrer Wirbelsäule ausübt.

2. Spinalstenose oder Verengung des Spinalkanals

Der natürliche Verschleiß der Bandscheiben zwischen den Wirbeln kann zu einer Bandscheibendegeneration führen. Dies kann zu einer Verkürzung und Verengung der Nervendurchgänge führen, einer Erkrankung, die als Spinalkanalstenose bezeichnet wird. Bei einer Wirbelsäulenstenose können die Wurzeln des Ischiasnervs beim Austritt aus der Wirbelsäule eingeklemmt werden.

3. Spondylolisthesis

Eine als Spondylolisthesis bekannte Erkrankung tritt auf, wenn ein Wirbel auf den darunter liegenden Wirbel verschoben wird. Der verschobene Wirbelsäulenknochen kann den Ischiasnerv einklemmen oder die Öffnung, durch die der Nerv austritt, verengen, was zu schmerzhaften Symptomen führt.

4. Arthrose

Arthrose und die Entwicklung von Knochensporen können sich in alternden Wirbelsäulen bilden und den Ischiasnerv komprimieren.

Symptome von Ischias

Die folgenden Anzeichen und Symptome gehen häufig mit Ischias einher:

Intensive oder schwere Beschwerden im unteren Rücken, im Gesäß und in den Beinen. Kribbeln oder Schwäche im unteren Rücken, im Gesäß, im Bein oder im Fuß. Verschlimmerung der Schmerzen bei Bewegung oder Bewegungsverlust. Gefühlsverlust oder Kribbeln in den Beinen. Zehen oder Füße Verlust der Kontrolle über die Darm- und Blasenfunktion

Bekommen Sie Rückenschmerzen unter Kontrolle

Ischiasschmerzen klingen in der Regel mit der Zeit und durch Selbstbehandlungsmaßnahmen von selbst ab, und die meisten Menschen erholen sich, ohne dass ein chirurgischer Eingriff erforderlich ist.

Wenn Sie jedoch anhaltende Ischiasschmerzen haben, die sich nicht bessern, ist es wichtig, einen Arzt aufzusuchen und alle Bedenken mit Ihrem Arzt zu besprechen. Eine zeitnahe medizinische Untersuchung kann dabei helfen, schwerwiegende Grunderkrankungen auszuschließen und die geeignete Behandlung zur Linderung der Symptome sicherzustellen.

Leben Sie nicht weiterhin mit Schmerzen im unteren Rückenbereich, die in beide Beine ausstrahlen – vereinbaren Sie noch heute einen Termin!



Source link