Select Page


Hüftschmerzen, die bis zum Knie reichen, können belastend sein und dazu führen, dass Sie nach Antworten und Linderung suchen. Es gibt eine Reihe möglicher Ursachen für die Beschwerden, die Sie verspüren. Das Hüftgelenk ist eines der größten Kugelgelenke des Körpers und spielt eine wesentliche Rolle bei der Unterstützung des Körpergewichts und der Bewegungsfreiheit. Schmerzen können die Folge einer Belastung oder Verletzung der Muskeln, Sehnen oder Bänder rund um Ihre Hüfte sein. Möglicherweise sind sogar Arthritis oder Gelenkerkrankungen schuld. Manchmal haben ausstrahlende Hüftschmerzen ihren Ursprung gar nicht im Hüftbereich. Tatsächlich kann es an einem eingeklemmten Nerv oder einer anderen Art von Nervenkompression im unteren Rücken liegen. Hier sind fünf häufige Ursachen für Hüftschmerzen, die über das Bein bis zum Knie ausstrahlen:

Hüftlabralriss

Ein Labrumriss ist eine Verletzung des Gewebes, das die Gelenkpfanne in Ihrer Hüfte zusammenhält. Ein Riss im Hüftlabrum kann eine Reihe von Symptomen hervorrufen. Am häufigsten sind Schmerzen an der Vorderseite Ihrer Hüfte oder in der Leistengegend, die bis zum Knie reichen können.

Dieser Schmerz entwickelt sich allmählich, ist typischerweise dumpf und verschlimmert sich beim Gehen, Laufen oder Drehen. Zusätzlich zu den Schmerzen kann ein Riss des Hüftlabrums zu einer eingeschränkten Beweglichkeit Ihrer Hüfte und dem Gefühl führen, dass die Hüfte blockiert.

Hüftarthrose

Arthrose ist eine degenerative Gelenkerkrankung, die durch übermäßige Abnutzung des Gelenks im Laufe der Zeit zu Schmerzen und Steifheit in der Hüfte führen kann. Mit zunehmendem Alter verschlechtert sich der Knorpel, der Ihre Gelenke federt, was dazu führt, dass die Knochen aneinander reiben.

Diese Reibung kann zu osteoarthritischen Schmerzen führen, die in die Vorderseite Ihres Oberschenkels ausstrahlen und gelegentlich auch im Knie zu spüren sind.

Hüftschleimbeutelentzündung

Eine Hüftschleimbeutelentzündung ist eine Entzündung des Schleimbeutels, eines mit Flüssigkeit gefüllten Sacks, der Ihr Hüftgelenk abfedert. Obwohl der Schmerz an der Hüfte beginnt, kann er über die Außenseite Ihres Oberschenkels in Richtung Knie ausstrahlen. Möglicherweise bemerken Sie auch eine gewisse Schwellung und Wärme im betroffenen Bereich. Die Beschwerden können von stark bis dumpf und schmerzhaft reichen.

Iliotibialband-Syndrom

Schmerzen an der Außenseite des Knies können durch eine Erkrankung verursacht werden, die als Iliotibialbandsyndrom bekannt ist. Das Iliotibialband ist ein dickes, faseriges Gewebeband, das an der Außenseite Ihres Beins entlang verläuft. Es beginnt an der Hüfte und erstreckt sich bis zur Außenseite des Schienbeins unterhalb des Kniegelenks.

Das Iliotibialband-Syndrom kann eines oder beide Knie betreffen. Die Beschwerden werden oft als schmerzhaftes Brennen beschrieben, das sich vom Oberschenkel bis zur Hüfte ausbreitet. Diese Art von Schmerzen kann während des Trainings, insbesondere beim Laufen, auftreten. Normalerweise ist es direkt nach dem Aufsetzen des Fußes auf den Boden schlimmer und kann erst gegen Ende des Trainings auftreten.

Wenn sich der Zustand verschlimmert, kann es sein, dass Ihre Schmerzen früher beginnen und länger anhalten, nachdem Sie mit dem Training aufgehört haben.

Ischias

Ischias wird durch eine Reizung des Ischiasnervs verursacht. Der Ischiasnerv ist ein großer Nerv, der vom unteren Rücken durch die Hüfte und die Rückseite des Beins verläuft. Die Beschwerden können in der Hüfte beginnen und von der Rückseite der Hüfte bis zur Vorderseite, Rückseite oder Seite der Beine ausstrahlen.

Ischias tritt am häufigsten auf, wenn ein Bandscheibenvorfall oder übermäßiges Knochenwachstum Druck auf einen Nerv ausüben. Kompression, Reizung oder Verletzung des Ischiasnervs können zu Schmerzen, Taubheitsgefühl oder einem Kribbeln führen.

Was sollten Sie tun, wenn Sie ausstrahlende Hüftschmerzen haben?

Wenn Ihre Hüftschmerzen stark sind, länger als ein paar Tage anhalten oder sich verschlimmern, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Um eine genaue Diagnose zu erhalten und einen Schmerzlinderungsplan zu erstellen, führt Ihr Arzt möglicherweise eine körperliche Untersuchung und Tests wie Blutuntersuchungen, Röntgenaufnahmen, CT-Scans oder ein MRT durch.

Wenn Sie sich über die Ursache Ihrer ausstrahlenden Hüftschmerzen nicht sicher sind, warten Sie nicht – rufen Sie noch heute an!



Source link