Select Page


Beschwerden, die entlang der Wirbelsäule vom Nacken bis zum unteren Rücken auftreten, werden als Rückenschmerzen bezeichnet. Rückenschmerzen können an einer bestimmten Stelle auftreten oder sich auf andere Bereiche wie Schulter, Gesäß, Oberschenkel oder Beine ausbreiten. Rückenschmerzen bei Sportlern können beim Sport, nach einem anstrengenden Training oder bei alltäglichen Handlungen wie Bücken oder Sitzen auftreten.

Rückenschmerzen können bei jedem auftreten, doch Sportler sind besonders gefährdet, unabhängig von der Sportart, die sie ausüben, oder ihrem Wettkampfniveau. Der Grund für diese Anfälligkeit sind ordnungsgemäße Maßnahmen, darunter:

Wiederholte Aktivitäten mit hoher Belastung, übermäßige Beanspruchung, plötzliche Bewegungen, anhaltende Positionen, die die Muskeln und die Wirbelsäule im Rücken belasten.

Ursachen von Rückenschmerzen bei Sportlern

Rückenschmerzen bei Sportlern können akut oder chronisch sein und vielfältige Ursachen haben. Die Begriffe akut und chronisch beziehen sich auf die Dauer und Art des erlebten Schmerzes.

Plötzliche Rückenschmerzen, die weniger als sechs Wochen anhalten, gelten als akute Rückenschmerzen. Obwohl es schwerwiegend sein kann, ist es in der Regel vorübergehend und die Schmerzen verschwinden, wenn Ihr Körper heilt. Zu den akuten Verletzungen können gehören:

Verstauchungen – überdehnte oder gerissene Bänder Zerrungen – überdehnte oder gerissene Muskeln und Sehnen

Diese können durch das Heben schwerer Gewichte, abrupte Bewegungen oder einen direkten Aufprall auf den Rücken entstehen.

Unter chronischen Rückenschmerzen versteht man anhaltende oder langanhaltende Beschwerden, die typischerweise drei Monate oder länger anhalten. Zu den Bedingungen gehören:

Arthritis, Bandscheibendegeneration, Stressfrakturen der Wirbelsäule, strukturelle Anomalien

Überbeanspruchung, sich wiederholende Bewegungen und eine schlechte Haltung oder Form können dazu beitragen.

Linderung von Rückenschmerzen bei Sportlern

Als Sportler kann es zu Leistungseinbußen und dem Risiko weiterer Verletzungen kommen, wenn man Rückenschmerzen außer Acht lässt. Anhaltende Beschwerden können dazu führen, dass Sie Ihre Bewegungen ändern und andere Teile Ihres Körpers belasten. Daher ist es notwendig, über wirksame Strategien zur Schmerzbehandlung zu verfügen.

Behandlung von Rückenschmerzen bei Sportlern

Nach der Diagnose beginnt die Behandlung von Rückenschmerzen bei Sportlern oft konservativ. Dazu können Ruhe, Medikamente zur Schmerzlinderung und Entzündung sowie die Anwendung von Wärme gehören.

Kältetherapie. Besonders in den ersten 48 Stunden nach der Verletzung ist die Anwendung von Eisbeuteln oder Kompressen im Abstand von 20 Minuten hilfreich, um Schmerzen, Entzündungen und Schwellungen zu lindern. Wärmetherapie. Ein warmes Bad oder die Verwendung eines Heizkissens zur Entspannung verspannter Muskeln kann die Durchblutung verbessern und Muskelkrämpfe lindern. Rezeptfreie Medikamente. Medikamente wie Ibuprofen und Paracetamol können kurzfristig Rückenschmerzen lindern. Dehnübungen. Wenn Sie sanfte Dehnübungen wie Yoga und Pilates in Ihre Routine integrieren, können Sie die Flexibilität verbessern und die Rückenmuskulatur stärken. Übungen mit geringer Belastung. Aktivitäten wie Spazierengehen und Schwimmen können Sie in Bewegung halten. Sanfte Übungen können Rückenschmerzen lindern, die Rumpfmuskulatur stärken und die Ausdauer steigern. Physiotherapie. Die Zusammenarbeit mit einem Physiotherapeuten wird Ihnen dabei helfen, ein sicheres und wirksames Trainings- und Kräftigungsprogramm zu entwickeln, das auf Ihre spezifischen Symptome und Bedürfnisse zugeschnitten ist. Nachrichtentherapie. Diese Technik kann auf schmerzende Bereiche abzielen, Muskelverspannungen in schmerzenden Bereichen lösen und die allgemeine Entspannung fördern.

Bei chronischen oder starken Rückenschmerzen können intensivere schmerzlindernde Behandlungen erforderlich sein. Dazu können Kortisoninjektionen gegen Entzündungen, Nervenblockaden zur Schmerzbehandlung oder in extremen Fällen sogar Operationen gehören.

Rückenschmerzen bei Sportlern sind ein häufiges Problem, das geeignete Diagnose-, Behandlungs- und Präventionsstrategien erfordert. Sportler sollten eng mit ihrem Arzt, ihren Trainern und Trainern zusammenarbeiten, um Rückenschmerzen effektiv zu behandeln und ihre sportliche Leistung aufrechtzuerhalten.

Lassen Sie sich nicht von Rückenschmerzen behindern. Machen Sie den ersten Schritt zu einem effektiven Management, indem Sie noch heute einen Termin vereinbaren.



Source link